Klammerentferner 2017-06-26T15:52:57+00:00

Klammerentferner

Bei einem Klammerentferner handelt es sich um ein Gerät, welches schnell und schonend Klammern jeder Art aus dem betreffenden Material herauszieht. Obwohl es Klammerentferner vor allem im Bürobereich gibt, sind Klammerentferner ebenfalls im Bau, Haushalt oder in der Werkstatt von Nöten. Diese Klammerentferner müssen nicht nur andere Klammern als die typischen im Büro entfernen, sondern müssen auch – anders als ihre „kleinen“ Kollegen, anders gefertigt sein und ggf. viel mehr aushalten. Vor allem im Handwerkerbereich müssen auch lange und tiefsitzende Klammern schonend entfernt werden, ohne beispielsweise Polster oder andere Stoffe zu beschädigen.

Ein weiterer Einsatzzweck für einen Klammerentferner findet sich zudem in der Medizin, wenn Klammern aus Wunden etc. schonend entfernt werden müssen. Ein Klammerentferner ist, je nach Einsatzzweck, relativ klein und sieht von der Form her einer kleinen Zange nicht unähnlich. Der Klammerentferner verfügt über einen festen Griff, an dessen Ende sich eine Vorrichtung befindet, mit der man die Klammer schnell und einfach lösen kann. Oftmals wird ein Klammerentferner auch im Set mit einem Handtacker etc. angeboten.

Was zeichnet einen guten Klammerentferner aus?

Ein guter Klammerentferner kostet im Allgemeinen zwischen 6 und 15 Euro und ist zudem in jedem gut sortierten Baumarkt zu finden. Einige Anbieter bieten jedoch auch spezielle Klammerentferner an, die beispielsweise für den Polstereibetrieb geeignet sind. Dann kann ein solcher Entferner auch um die 40 Euro kosten. Es kommt also immer auf den Einsatzzweck an. Einen guten Klammerentferner macht vor allem Folgendes aus:

  • Er ist stabil verbaut, verbiegt sich nicht, wenn Klammern entfernt werden sollen

  • Ist jedoch möglichst praktisch und handlich, gerade für den Handwerkerbereich

  • Tiefsitzende Klammern lassen sich mühelos und ungefährlich entfernen

  • Der Hersteller setzt auf eine optimale Hebelwirkung, um die Klammern zu entfernen – somit auch für körperlich schwache Personen geeignet

Welche Klammerarten können damit entfernt werden?

Ein Klammerentferner gerade im Heimwerkerbereich sollte möglichst viele Klammern entfernen können. Der Markt verfügt über zahlreiche Klammertypen, die besonders häufig in diesem Bereich anzutreffen sind. Dazu zählen unter anderem:

1. Feindrahtklammern: sie sind besonders flexibel in der Anwendung und können vielseitig angewendet werden. Oftmals werden sie im Bereich von Pappen, Holzleisten oder Drahtgeflechten angewendet, die Länge ist unterschiedlich, zum Beispiel 12 oder 13 mm.

2. Flachdraht Heftklammern: diese Klammern, oftmals 6-13 mm lang, werden vor allem dazu verwendet, um Stoffe oder Polster besonders feste an Ort und Stelle zu halten. Auch bei der Dämmwollisolierung, der Holzspielzeugherstellung, bei Schaufensterdekorationen oder gar beim Lautsprecherboxenbau kann diese Klammerart verwendet werden.

3. Diverse Bauklammern: sie werden, wie der Name bereits vermuten lässt, im Bauwesen überwiegend eingesetzt. Die Klammern in diesem Bereich sind oft nach sogenannten Nutzungsklassen unterteilt, also dem Bereich, in dem sie vorwiegend eingesetzt werden. Je nach Ort sind die Klammern zum Beispiel galvanisch verzinkt. So werden die Klammern mit der Nutzungsklasse 2 etwa für den bedachten Außenbereich angewendet, andere wiederum für den Innenbereich etc.

Im Einsatz. So nutzen Sie den Klammerentferner richtig

Auch wenn es zunächst banal erscheint, ist die richtige Handhabung und Nutzung des Klammerentferners entscheidend für den Erfolg, außerdem lässt sich so das Verletzungsrisiko minimieren. Besondere „Risiken“, die man beim Klammerentfernen beachten sollte, sind zum Beispiel, dass der Entklammerer richtig auf dem jeweiligen Material aufgesetzt wird (zum Beispiel auf einem Polster) ohne dieses zu beschädigen. Dies kann mitunter dann passieren, wenn der Klammerentferner zu feste oder schief aufgesetzt wird. Daher sollte er immer gerade aufgesetzt werden und nicht zu feste. Der Klammerentferner sollte zudem am Griff so gehalten werden, dass er bequem und dennoch stabil in der Hand liegt – so lässt sich vermeiden, dass der Vorgang mehrmals wiederholt werden muss und es zu Schädigungen kommen kann. Daher auf einen festen Griff achten. Auch muss der Kopf des Entklammergerätes zur Klammer passen und richtig aufgesetzt werden.

Um eine Klammer also schnell und sicher zu entfernen, muss man mit dem Kopf des Klammerentferners einfach unter die Klammer gelangen, also die Fläche unter die Klammer ziehen und anschließend mit ein wenig Zugkraft zunächst lockern. Nachdem die Klammer nun gelockert wurde, kann sie in einem zweiten Schritt ganz einfach nach oben herausgezogen werden, ohne das allzu viel Kraft angewendet werden muss. Aufpassen sollte man vor allem, wenn Klammern in luftiger Höhe entfernt werden sollen, man sich zum Beispiel auf einer Leiter befindet.